Archiv für Juni 2008

02
Jun
08

3. Outboundtreffen – kurze Rückmeldung

So, hier kommen die versprochenen Infos vom Seminar am Sonntag, den 01.06.

Als erstes ein Tipp an alle: Wenn ihr um sieben Uhr aufstehen wollt, vergesst es, steht um sechs auf! Schlafen kann man im Auto oder wenn man tot ist. Man muss nämlich (vor allem, wenn man wie ich in einem Dorf wohnt, dass ewig weit weg von Hagen ist) an alle möglichen Eventualitäten denken, die einem auf der Autobahn so wiederfahren, d.h. plant auf jeden Fall eine Pinkelpause ein und lasst euch genügend Zeit, die Strecke locker zu schaffen. Wir z.B. waren zwar nicht wirklich zu spät, aber es war doch schon sehr knapp, weil 1. keine Pause geplant war und wir doch eine gemacht haben, 2. das WC dummerweise von einer Reisegruppe überrant wurde (hat also alles ewig gedauert) und 3. sind wir auch noch in einen Motorradunfall geraten (bis wir daran vorbei waren..davon will ich jetzt gar nich anfangen).

Schließlich und schlussendlich sind wir dann doch angekommen und waren sogar noch passend da (d.h. es gab keine Schlangen beim Einschreiben und die besten Sitzplätze waren auch schon besetzt XP). Wie zu erwarten, war das Treffen staubtrocken und die Referenten waren auch nicht in ihrer höchstform (kein Wunder, es war schrecklich heiß und schrecklich schlecht belüftet), allerdings gab es viele sehr wichtige und vor allem endgültige Informationen zur Versicherung, Visum, Abflug etc. By the way, das Essen war auch Mist 😀 (ich weiß nicht ob es daran liegt, aber heute haben zwei von uns Magenprobleme und nochmal zwei Kopfschmerzen…) Außerdem haben alle Outbounds ihren Blazer getragen, der dann auch gleich mit allen möglichen und unmöglichen Buttons, Pins etc. verschöner wurde; Visitenkarten und freundliche Worte wurden ausgetauscht und die ein oder andere Zusatzinformation eingeholt.

Naja…Meine Familie und ich haben das Seminar dann doch ganz gut überstanden, obwohl es natürlich etwas länger gedauert hat als geplant (das ist völlig normal bei Rotary…*no comment*). Auf dem Rückweg haben wir uns dann Zeit gelassen, um die Gegend (genauer: die Brauerei „Potts“) (von außen) zu betrachten und in Oelde-City das beste Eis unseres Lebens zu essen (das ist jetzt keine Werbung, sondern gottverdammtnochmal wahr XD).

Irgendwann waren wir dann wohl auch mal zu Hause, ich kann mich allerdings nicht daran erinnern, ich habe geschlafen…aber nur bis mein PC wieder hochgefahren war 😛


Das wärs fürs erste von mir.

luv u! ❤

Advertisements



Blog Stats

  • 18,100 hits
Juni 2008
M D M D F S S
« Mai   Jul »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Neueste Kommentare

Flickr Photos