24
Sep
08

Yoga-Bärchen

Meine heutige Episode des heutigen taiwanischen Alltagswahnsinns begann (wie immer) mit Chinesisch-Unterricht, der eigentlich (wie immer) ziemlich easy war, da ich (wie fast immer – haha, reingelegt), dank meines Intensivkurses im Vorfeld des Austauschs, den Großteil des „neu“ Gelernten schon mühelos umsetzen kann…ich olle Angeberin 😀 .
Anschließend ging es dann zum nächsten „Tea-Shop“ (sinngemäß: „Kaschemme, in der alle möglichen und unmöglichen Teemischgetränke verkauft werden“), um erst einmal den Flüssigkeitshaushalt mit einem eiskalten „Ginger Milk Tea“ (Ingwer-Tee mit Milchpulver – dazu gleich mehr) auszugleichen, denn 35°C Außentemperatur erfordern drastische Maßnahmen…Auf einer Skala von 1 bis 10 wie grün vor Neid seid ihr, wenn1Pastelgrün (meinetwegen auch Kotzgrün) entspricht und 10 eher einem Horrorfilm-Wald bei Neumond ohne Taschenlampe ähnelt?
Ich sollte, jetzt wohl erwähnen, dass hier in Taiwan momentan eine „große Sache“ von wegen vergiftetem Milchpulver abläuft, wodurch wohl schon etliche Säuglinge gestorben sind, weswegen es einen riesigen Medienaufstand rund um das Geschehen gibt…allerdings nur in der Landessprache, weshalb ich davon bis zu diesem Abend noch nichts wusste. Wie gut, dass ich wenige Stunden zuvor, einen Milch-Tee mit Milchpulver statt richtiger Milch genüsslich zu mir genommen habe. Zwar bin ich kein Säugling, aber sollte ich plötzlich sterben, war es nicht der Verkehr sondern der Milchersatz, der mich dahingerafft hat. Was soll’s, das Endergebnis ist ja doch dasselbe, nur sehe ich nach meinem „Verkehrsunfalltod“ nicht mehr unbedingt so einwandfrei aus…

Kommen wir zum nächsten Teil unserer heutigen Episode: Yoga. Und zwar war ich letzte Woche Dienstag (okay, ist schon lange her, tut mir leid) eigentlich früher mit der Schule durch, allerdings ergab es sich, dass mich eine meiner Lehrerinnen eingeladen hat, mit an ihrem Yoga-Kurs teilzunehmen. Ich dachte mir dann: „Okay Lara, du hast eh keine Hobbys und zu tun hast du auch absolut nichts, also kannst du auch ganz entspannt deinen Körper ein wenig verbiegen“.
Das hab ich dann auch gemacht und im Endeffekt war es doch ganz lustig, auch wenn ich wirklich kein Wort verstanden habe, was vielleicht nicht das Schlimmste war (wer weiß, was für einen Quatsch die Yoga-Tante gelabert hat). Wie dem auch sei, nächstes Mal (also morgen) geh ich wohl wieder hin, da ich ja tatsächlich eh nichts Besseres zu tun habe. (Außerdem ist es ziemlich lustig meine eigene Lehrerin dabei zu beobachten, wie sich mit den „Figuren“ abmüht *schmunzel*.)


Advertisements

3 Responses to “Yoga-Bärchen”


  1. 1 Lars
    24. September 2008 um 17:14

    och lara du bist auch der meiung du wirst da jeden tag sterben kann das sein??? :D:D:D

  2. 2 Lulu
    25. September 2008 um 10:33

    Hey!! das von dem Milchpulver hat sogar bis nach good old germany wellen geschlagen!! 😉 aba nich sterben sonst müssen lars und ich uns auch noch um deine beerdigung streiten!!! 😀
    naja falls du dich wunderst warum ich dir um diese zeit schreibe, kathrin, nadine und ich sitzen gerade im inetraum unserer schule und sollten eig ein chemiereferat machn…. wir sind aba n bissl unmotiviert und iwie find ich deinen blog interessanter…. 😛 😀
    naja mein monsterchen…ich drück dir ma weiter die daumen das du weder im Verkehr noch von dem Milchpulver dahingerafft wirst 😉
    hdl ❤ :-*

  3. 3 clara
    25. September 2008 um 22:10

    hey Lara
    aus gegebenem Milchanlass fang ich jetz doch mal an meine streberhaften Fragen zu stellen:
    Bei uns in Deutschland kommt folgendes an: IN CHINA ist Milch verseucht. IN CHINA sind ein paar Babys an Nierensteinen gestorben. IN CHINA wird der Skandal vertuscht.
    Wie ähnlich sind sich China und Taiwan? Klar, politisch, vom System her irgendwie überhaupt nich…
    aber zum Beispiel Nationalbewusstsein. Das scheint in der VR China ja relativ groß zu sein (wie wir bei Olympia im Zusammenhang mit Tibet – und auch Taiwan erlebt haben) (okay, wenn man seit Generationen mit soner Propaganda lebt…) Wie ist das zum Beispiel in Taiwan? Und wenn die auch alle so stolz auf ihr Land sind, bezieht sich as dann auf das Chinesische oder auf das Taiwanesische?
    Und nochmal zum Politischen: wurde der Milchskandal bei euch auch erst heruntergespielt? Okay, eigentlich, wenn ich so drüber nachdenk, kann man das eh keinem vorwerfen. Bevölkerung beruhigen is ja auch wichtig. Und bei unsern Gammelfleischskandalen sagen ja auch immer alle, dass es sich nur um einzelne Betriebe handelt und keine Gefahr blablabla…^^
    Ohje, das war ja noch streberhafter (soll heißen intellektueller, spaßbremserischer, nerviger) als ich dachte…
    Vielleicht haste ja trotzdem (oder deshalb;)) ne Antwort…
    wenn nich is auch egal
    wollt nur auch ma wieda n comment schreiben…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: