22
Okt
08

El Diabolo – 01.10.08

Heute (morgen) bin ich zwar nicht wirklich in Hochform gewesen, aber wie sich das so gehört, habe ich mich natürlich pflichtgemäß zum Chinesisch-Unterricht aufgemacht, der (wie jeden Mittwoch) aus einer „besonderen“, kulturellen Fortbildung bestand – in diesem Fall „How to…play Diabolo“.
Ich kann mir durchaus vorstellen, dass der ein oder andere sich jetzt fragt, was Diabolos mit Taiwan zu tun haben – tja, genau wissen tu ich das auch nicht, aber anscheinend ist es ein „famous folk game“ (Zitat Ende) und somit tief in der taiwanischen Kultur verwurzelt – das ist zumindest, was man uns in gebrochenem Englisch erzählt hat.

Abgesehen davon, dass es mir nicht gut ging und dass ich eher wenig Begeisterung für das Spielen mit einem Diabolo empfinde, was möglicherweise an meinem mangelnden Talent dafür liegt, war es doch ziemlich cool unseren „Lehrern“ dabei zuzusehen, wie sie alle möglichen (und unmöglichen) Tricks und Figuren vorführten. Die beiden Studenten, die versuchten, uns den ein oder anderen Trick dann auch beizubringen, waren richtige Profis mit jahrelanger Übung und einigen Titeln (, wenn ich das richtig mitbekommen habe) – die eine Hälfte von ihnen sah sogar richtig gut aus und hat mir freundlicherweise ein wenig „Einzelunterricht“ gegeben ;-).

Wenn man allerdings mehr oder weniger gezwungen wird, zwei Stunden lang in der prallen Sonne diese Plastikbecher durch die Gegend zu schleudern, hört der Spaß dabei ziemlich schnell auf (und kommt so schnell auch nicht wieder), denn es ist nicht wirklich schön, wenn man sowohl irgendwie frustriert als auch elendig am schwitzen ist, wobei man ständig aufpassen muss, das man keines der Diabolos an den Kopf bekommt.
Na ja, mit der Frustration konnte ich einigermaßen gut leben (und so schlecht war ich nun auch wieder nicht), wenn man mal davon absieht, dass ich so oder so keine hohen Erwartungen an mich selbst hatte…von wegen mangelnder Übung und so was…

Nächsten Mittwoch wiederholen wir die ganze Geschichte (, was wohl am nicht-vorhandenen Einfallsreichtum unserer „Aufsichtspersonen“ liegt); ich hab damit zwar kein großes Problem, da es wirklich ziemlich aufregend ist, unseren Lehrer zuzuschauen, aber so richtig freuen tu ich mich auch nicht.

Ich hoffe man, kann mir dieses Geständnis verzeihen, aber ich muss nicht alles mögen, was uns der Rotary Club so aufs Auge drück, oder? Bitte sagt jetzt Ja, sonst fühle ich mich mies… 😀 😛

Advertisements

1 Response to “El Diabolo – 01.10.08”


  1. 1 Gabriele
    22. Oktober 2008 um 10:14

    Hallo Lara! Ich bin mir nicht sicher, ob wir über den Italiener nicht doch noch mal reden sollten ;-), aber schön, wieder von Dir zu lesen!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Blog Stats

  • 18,059 hits
Oktober 2008
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Neueste Kommentare

Flickr Photos


%d Bloggern gefällt das: