02
Nov
08

Be my Girl – 01.11.08

Also Sachen gibt’s, die gibt’s gar nicht.
Gerade eben kam ich von meinem Ausflug (s. Artikel „Kein Bier für PP Young“) zurück bzw. genauer gesagt von dem anschließenden Kaffee-und-Schokomuffin-bei-Starbucks-trinken/essen (wen wundert es da noch, dass ich immer fetter werde?).
Kommen wir zum Punkt, ich will das hier jetzt nicht unnötig in die Länge ziehen: Kaum war ich aus dem Bus ausgestiegen und hatte wenige Meter hinter mich gebracht, hielt plötzlich ein Kerl auf seinem Motorroller direkt vor mir an und glotze komisch.
Mich hat das ganze eigentlich nicht weiter interessiert, weshalb ich schon ganz einfach weitergehen wollte, just in diesem Moment fängt der Typ aber an, mich auf Chinesisch anzulabern, was mich irgendwie doch milde überrascht hat. (Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass es immer schwieriger wird, mich tatsächlich aus dem Gleichgewicht zu bringen, ich erlebe hier einfach viel zu viel *schmunzel* )

Was mich aber noch viel mehr überrascht hat, war, dass ich tatsächlich verstanden habe, was man mich gefragt hat. Damit hätte ich ja mal gar nicht gerechnet – ich meine damit nur, dass ich zwar schon einiges durch meinen Sprachkurs gelernt habe, aber meistens vergesse ich meine sämtlichen Chinesischkenntnisse sobald ich sie tatsächlich Anwenden muss *lach*.

Bla, bla, der Kerl auf dem Roller fragte mich also, woher ich komme, was ich hier (in Taiwan) mache, eben alles, was man einen dahergelaufenen Ausländer so fragt.
Allerdings kam dann eine Frage, die man normalerweise nicht sofort jedem Stell (immer noch alles auf Chinesisch): „Willst du meine Freundin sein?“ Ich dachte mir nur so, „Oy, was geht’n jetzt ab!?“ Gesagt habe ich dann aber so was wie „Also eigentlich…will ich ja gar keinen Freund und überhaupt…nö, danke, ich muss jetzt weiter“ und hab mich schleunigst aus dem Staub gemacht.
Zwar war diese ganze Geschichte doch einigermaßen schmeichelhaft, das Problem dabei war nur, dass der Kerl (so weit ich das sehen konnte, es war dunkel) für einen Asiaten schon ziemlich dick war und auch noch ziemlich nicht hübsch, um nicht zu sagen hässlich. Und überhaupt, neeee! Ich werd mir meinen Freund ja wohl noch selbst aussuchen dürfen und dann nehme ich ganz sicher nicht den Erstbesten, der mich auf der Straße anquatscht.

Öhem…ich muss das jetzt erst einmal verarbeiten…. Oô

Advertisements

2 Responses to “Be my Girl – 01.11.08”


  1. 1 clara
    4. November 2008 um 20:12

    LOL!!!!!!!
    hm ich könnt jetz ganz viel schreibn aba ich glaub ich lass das mal;)

  2. 2 Lars
    5. November 2008 um 18:53

    ich sag mal besser nix dazu sonst bekomm ich noch böse ärger 😉 😀


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Blog Stats

  • 18,059 hits
November 2008
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Neueste Kommentare

Flickr Photos


%d Bloggern gefällt das: