02
Nov
08

Umzug und so, oder Wahrheiten über Rotary – 02.11.08

Ich gebe ja gerne zu, dass mein letzter Eintrag zum Thema Umzug (, der auch mittlerweile schon wieder vom Blog verschwunden ist) ein wenig „hastig“ und ungeordnet daherkam, da er tatsächlich ziemlich hastig (von mir) dahingeklatscht wurde.

Hier also eine Neu-Auflage:

Was den ursprünglichen Plan anbelangte, sollte ich eigentlich schon am gestrigen 1. November meine derzeitige Familie verlassen, um von Taipei County endlich, endlich in die City zu ziehen.
Allerdings zeichneten sich schon vorige Woche leichte Zweifel daran ab, dass dieser Zeitplan auch wirklich eingehalten werden könnte, was mir allerdings nicht so ganz in den Kopf geht, da der Plan schon vor – lass mich lügen –  zwei Monaten „offiziell“ gewesen ist. *kopfschüttel und mit den Augen roll*

Die Sache ist ja nicht die, dass der Zeitplan einfach mal nach hinten verschoben wurde oder so etwas. Damit könnte man ja noch leben, aber NEIN, so läuft das bei den Rotariern nicht. Die verschieben den ursprünglichen Plan zwar, allerdings nicht etwa auch ein anderes Datum sondern einfach mal wech, weit, weit wech – von wegen „aus den Augen, aus dem Sinn“. Und im Endeffekt kommt dann dabei heraus, dass niemand mehr weiß, was eigentlich abgeht. So sieht’s aus…
Wer mich auch nur halbwegs kennt, müsste eigentlich wissen, dass mich dieses „absolut-keinen-Plan-haben“ völlig Wahnsinnig macht und mir wirklich extrem auf die Nerven geht, vor allem, wenn um solche Angelegenheiten, wie einen Umzug geht, da dieser ja ein wenig Vorbereitung bedarf.

Nach viel Hin- und Her, in dem einigermaßen viele Leute involviert waren, denen ich allen erst einmal höflich meine Meinung geigen musste, um überhaupt IRGENDETWAS in Gang zu bekommen, heißt der neue „Plan“ jetzt, dass ich EVENTUELL diese Woche umziehen darf. Kommt darauf an…Ja, worauf eigentlich?
Ich weiß es nicht so recht. Meine nächste Familie ist einfach nur ziemlich beschäftigt, was ich ihnen aus allen möglichen Gründen nicht einmal übel nehmen kann. Ich werde allerdings wiederum nur mehr oder weniger ein Gast sein,  da mein Aufenthalt in dieser Familie nur knappe drei Monate dauern wird, bevor ich wieder wo anders „hingesteckt“ werde…

Advertisements

2 Responses to “Umzug und so, oder Wahrheiten über Rotary – 02.11.08”


  1. 3. November 2008 um 20:21

    oh man das hört sich ja nach absolutem chaos da drüben an!! 😉 aba die story mit dem Kerl fand ich extrem lustig und da sag noch ma wer, mir würden immer nur schräge dinge passieren!! *Lars anguck*
    hdl :-*

  2. 2 anoileanglas
    4. November 2008 um 12:17

    das hoert sich echt verplant an 🙂
    bei uns gibt es auch gerade neuplanungen mit den gastfamilien. irgendeine deutsch-italienerin soll die familie wechseln, weil die eltern nicht wollen, dass sie mit anderen deutschen oder italiener in einer familie ist. jetzt sollte ich wegen ihr fuer die letzten fuenf wochen meine familie verlasssen und zu der lehrerin, die das hier alles organisiert, ziehen. mach ich natuerlich nicht 😀
    hoffe jetzt nicht, dass sie bei meiner gastfamilie einzieht, waehrend ich noch da bin. sonst muesste ich ja alles schraenke zur haelfte freiraeumen :p
    liebe gruesse
    xxx
    mareike


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Blog Stats

  • 18,059 hits
November 2008
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Neueste Kommentare

Flickr Photos


%d Bloggern gefällt das: