09
Nov
08

The big day – 05. + 06.11.08

Heute war ein ganz besonders wichtiger Tag bzw. Morgen, es fanden nämlich die „midterm exams“ statt, die versprachen, eine ziemlich große Sache zu werden (, auch wenn das im Endeffekt nicht so ganz der Fall war – aber ich nehme zu viel vorweg…).

Jo, wo fange ich denn mal an? Am besten am Anfang….der Morgen lief eigentlich genauso ab, wie an jedem Tag (außer an Wochenenden und Feiertagen): 6.30Uhr,der Wecker (bzw. mein Handy) klingelt zum ersten Mal; 6.35,Uhr der Wecker klingelt zum zweiten Mal; 6.40Uhr, der Wecker klingelt zum dritten und letzten Mal, ich hieve mich aus dem Bett und schlurfe unter die Dusche. 7.00Uhr, ich bin frisch gewaschen und angezogen, außerdem hat sich mein Frühstück wie durch Zauberhand in meinem Zimmer eingefunden; 7.00-7.30Uhr, ich mache alles Mögliche von essen über Zähne putzen bis Haare stylen. 7.33Uhr, ich trete aus dem Aufzug, mein „Taxi“ wartet schon auf mich und ich werde zur Bushaltestelle gefahren. 7.45-8.20Uhr, während dieser Zeit bin ich voll und ganz damit beschäftig, vom Bus zur U-Bahn und von dort zur Straßenbahn zu wechseln, bis ich dann endlich, endlich nach einem gut 5-8 minütigen Spaziergang (sofern man in strammen Tempo geht und nicht hier und da noch anhält, was allerdings meistens der Fall ist) an der Universität ankomme, wo ich Chinesisch lerne. Um 9.00Uhr geht dann auch schon der Unterricht los bis dann um 11.30Uhr (meistens später, weil die Lehrerin es nicht auf die Reihe kriegt) schon wieder Schluss ist.

Ich rede schon wieder zu viel, ich halte mich die ganze Zeit nur selber auf….kann ja nicht wahr sein hier! *grummel*

Wie auch immer, an diesem Morgen fanden allerdings die midterm exams statt, deren Bestehen mehr oder weniger essentiell für Fortkommen bzw. erfolgreiches Abschließen des Chinesischkurses ist. Ist irgendwo klar, oder? Geschenkt bekommt man hier auch nichts, aber das ist ja nicht wirklich der Sinn der Sache.

Gut eine halbe Stunde zu früh am Ort der Prüfung angekommen, nutzte ich das letzte Bisschen Zeit, dass mir noch blieb, ein weiteres, ungezähltes Mal, meine Vokabelsammlung durchzuschauen und mir das Aussehen der verschiedensten Schriftzeichen einzuprägen.

Beinahe pünktlich um 9Uhr wurden wir dann auch in den Prüfungsraum gelassen, wo wir unsere vorher festgelegten Plätze einnehmen mussten, die glücklicherweise auf Grund ihrer Kennzeichnung mit dem jeweiligen Namen leicht zu finden waren. Selbstverständlich wurden wir paar Leutchen über den gesamten (Konferenz-)Raum verteilt, damit ja keiner abguckt oder überhaupt schummelt (weitere Prävention gegen „Cheater“ nahmen verschiedene Lehrerwesen vor, die durch die Reihen schlichen und einem jeden hin und wieder genauer auf die Finger guckten).
Alles in allem war die Prüfung für mich eher gammelich, da ich ohnehin fast jeden Tag fleißig am lernen bin, was mich – sehr zu meiner Befriedigung – als ziemlichen „Pr0“ (ich will das jetzt nicht wirklich erklären…) hinstellt, der „besser“ (in Sachen Chinesisch) ist, als die meisten anderen.
Na ja, wie das in Prüfungen, die eine fremde Sprache angehen (ich sage nur DELF) eben so ist, wurden wir natürlich auf Herz und Nieren geprüft, sprich: Es gab Aufgaben zu sowohl Hör- als auch Leseverstehen, welche im Endeffekt durch schriftliche Produktion vervollständigt wurden. Ganz am Ende musste man dann noch seine (u.U. nicht vorhandene) Fähigkeit, eine Konversation zu führen, unter Beweis stellen, womit ich erstaunlicherweise kaum Probleme hatte.
Insgesamt habe ich also ein gutes Gefühl, was diese ganze Geschichte angeht, da ich genau weiß, was ich weiß und was nicht….

Der nächste Tag:
Obwohl wir natürlich alle so schnell wie möglich unsere Punktzahlen erfahren wollte, hätten wir doch absolut nicht damit gerechnet, dass es schon am darauf folgenden soweit sein sollte.
Und ohne jetzt großartig drum herum zu reden, hier ist mein privat persönliches Ergebnis:
Oral Production: 98%
Listening & Writing: 98.5%
Total: 196.5 Pts.

Damit gehöre ich zu den absolut besten in allen drei Chinesisch-Klassen *angeb* und es gefällt mir richtig gut :D:D *böse lach*.

Lieb euch ❤

Advertisements

3 Responses to “The big day – 05. + 06.11.08”


  1. 1 Gabriele
    9. November 2008 um 21:38

    Herzlichen Glückwunsch zur tollen Prüfung!

  2. 10. November 2008 um 21:43

    eyyyyyyy du streberchen!!! 😉 herzlichen glückwunsch!!! 😀 😀 hdl

  3. 3 Julia
    12. November 2008 um 22:51

    Ich schließ mich da mal ganz an…

    Herzlichen Glückwunsch du „Pro“ 🙂
    lg


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Blog Stats

  • 18,100 hits
November 2008
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Neueste Kommentare

Flickr Photos


%d Bloggern gefällt das: