30
Dez
08

Erste Ausfälle

Heute (30.12.) habe ich beim Mittagessen ausnahmsweise mal etwas interessantes aufgeschnappt, das mit dem möglicherweise bevorstehenden Rausschmiss einer meiner Austauschkolleginnen zu tun hat.

Allerdings ist das Ganze noch kein „öffentliches“ Wissen; es wird nur eine Menge Zeug gemunkelt und die Gerüchteküche brodelt geradezu. Na ja…die Tatsachen werden sich schon irgendwann ganz von alleine zeigen, es lässt sich ja schließlich nicht verheimlichen, dass plötzlich einer der Austauschschüler nicht mehr da ist. Außerdem bin ich mir ziemlich sicher, dass Rotary die ganze Sache ganz groß an den Nagel hängt und in einen riesen Aufstand „verwandelt“, um uns Andere daran zu erinnern, dass man sich nicht einfach so daneben benehmen kann, ohne die Konsequenzen tragen zu müssen.

Aber wovon rede ich denn nun eigentlich passiert?

Ich mache mich dann wohl besser ans erklären…Also, folgende Geschichte ist eigentlich keine Geschichte sondern eine wahre Begebenheit.

Eines Abends trug es sich zu, dass Waltraud (Name geändert) sich mit ihren Freunden traf und sich hemmungslos besoff. Das alleine wäre ja jetzt noch kein richtiges Problem gewesen, wenn Traudl sich nicht entschlossen hätte, mehr oder weniger bewusstlos (oder einfach nur tief und fest schlafend) im Toiletten-Raum einer MRT-Station liegen zu bleiben. Congratulations! -_____-“ Dummbacke!

So ganz schrecklich problematisch ist die Geschichte ja jetzt immer noch nicht; der richtige Hammer ist, dass Waltraud immer noch bei den Toiletten herumlag, als die Metro-Staion für die Nacht geschlossen werden sollte und so geschah es, dass sie vom verantwortlichen Personal aufgefunden wurde…

So, jetzt wird’s dann langsam mal spannend…

Weil der Abschließer die arme Traudl ja nicht einfach so einsperren konnte, entschied er sich, mit ihrem Handy alle möglichen Leute (draunter natürlich auch Rotarier, Gasteltern, Freunde usw.) anzurufen, um sie abholen zu lassen…das nennt man dann wohl eher „suboptimal“, oder wie seh ich das.?

Ein weiterer Knüller ist, dass der Personal-Mensch auch noch schön ein Video und Fotos von der tief und fest schlafenden (nicht aufzuweckenden) Waltraud gemacht hat, um so zu sagen „Beweise“  gegen die gute Frau zu sammeln, falls man die Richtigkeit seiner Worte anzweifeln sollte…und natürlich, um die Austauschschülerin schön in die Scheiße zu reiten. Kann man sich ja denken… 😛

Und als hättet ihr es nicht schon geahnt, die ganze Sache hat immer noch kein Ende, das wäre ja auch viel zu einfach.

Taudl führte nämlich zu allem Überfluss auch noch eine gefälschte ID mit sich, auf der sie plötzlich um wenige Jahre gealtert war, um sich ungehinderten Zugang zu den angesagtesten Night Clubs zu verschaffen (wofür braucht man auch sonst eine fake ID!?).

Der Vorfall wurde natürlich, wie sich das gehört, bis ins allerkleinste Detail an den Rotary Distrikt heran getragen, der darüber sich nicht begeistert war…jedenfalls könnte ich mir das denken…

Sachen gibt’s… *kopfschüttel*

Der Distrikt will sich jetzt (so zu sagen als erste „Maßnahme“) die Mühe machen, den Kerl hochgehen zu lassen, der die gefälschten Ausweise verkauft hat, um heraus zu finden, wer von den Austauschschülern sich noch so eine illegale ID zugelegt hat…da kann ich nur froh sein, das ich mich nicht um so ein Ding bemüht habe 😉

Ich habe fertig….

Advertisements

3 Responses to “Erste Ausfälle”


  1. 1 Gabriele
    30. Dezember 2008 um 22:26

    Erstaunlich, dass Waltraud überhaupt noch in Taiwan weilt!
    Es wurde Euch Exchange hoffentlich ziemlich deutlich erklärt, wie ernst das No drinks – no drugs – no dates gemeint ist. Was für ein Bild wirft es denn auf Dich, wenn eine besoffene Europäerin in der MRT-Station bewußtlos auf dem Klo gefunden wird?!!!!! Denk mal nach!

  2. 2 Th.Vollmer
    31. Dezember 2008 um 00:02

    da hat Gabi völlig recht…der aussendende Club hat doch riesen Probleme durch das Mädel und alle Eurppäer in Taipei werden blöd angeschaut!!!!

  3. 3 Lara
    31. Dezember 2008 um 10:32

    ähm…Waltraud is ausm Amiland…nur so zur Info, das hatte ich anscheinend nicht erwähnt. Und naja, nach dem was ich heute gehört hab, will der Inbound Chairman das Mädel rauswerfen, ihr Club will das allerdings nicht, da sie sonst einen Platz in Amerika verlieren…<<
    Man wartet jetzt darauf, dass der Counselor ausm Urlaub zurückkommt, um dann eine endgültige Entscheidung zu treffen…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: