03
Jan
09

Mein Neujahrs-Abend



…war eigentlich nichts, worüber man groß berichten könnte oder sollte, denn ich habe ihn ziemlich alleine, nur mit meiner Gastfamilie zusammen zu Hause verbracht. Mir war nicht danach, mich unter die hunderttausenden von Menschen zu mischen, da meine Nerven ein wenig blank lagen, weil ich die letzten Nächte nich allzu gut geschlafen hatte… >_____<

Man könnte ja jetzt sagen, dass ich schön doof bin; wenn schon einmal in Taipei und dann auch noch über Neujahr, sollte man sich doch ungeachtet aller Unannehmlichkeiten einfach ins Getümmel schmeißen,  um einen Blick auf das (noch) höchste Feuerwerk der Welt zu erhaschen, so eine Chance bekommt man vielleicht nicht noch einmal.

Und eigentlich würde ich dem ja auch sofort Recht geben, doch füllte mich der Gedanke an all diese Leute mit absolutem Unbehagen, da ich (auch ausgeschlafen) ohnehin nicht der aller größte Fan von Menschenaufläufen bin. (Ich liebe z.B. Weihnachtsmärkte, aber manchmal werde ich total muffelich, wenn mir ständig irgendwer im Weg herumsteht und keiner ein wenig Platz macht, so dass riesige „Staus“ entstehen, in denen man halb zu Tode gequetscht wird – unter Umständen liegt das aber in der Familie, läuft man nämlich meinem Papa einmal zu oft vor die Füße, dann sollte man besser in Deckung gehen 😉 )

Ja ja, alles nur faule Ausreden…Ihr könnt denken, was ihr wollt, ist mir egal! 😛

Ich habe das Feuerwerk später zusammen mit meiner Gastfamilie im Fernsehn geschaut (vorher hatte ich mich noch mit einem Six-Pack Heineken ausgerüstet) und war im Endeffekt doch froh, dass ich mich für die 3 Minuten Rumgeknalle nicht unter all die Leute gemischt hatte…

Bei Neujahr geht es doch vorrangig eh nur ums Saufen und nicht einmal darauf hatte ich so richtig Lust (6 Dosen Bier zu trinken, kann man ja nun wirklich nicht als Saufen bezeichnen, das fällt eher unter die Kategorie Langweile, oder wie seh ich das? 😀 ).

In diesem Sinne wünsche ich all Jenen, die momentan noch frei haben, schöne Rest-Ferien. Macht was draus!

…und damit meine ich nicht immer nur Computer spielen (wie schreibt man das jetzt bitte?) oder saufen…jedenfalls nicht ohne mich! 😀


Advertisements

0 Responses to “Mein Neujahrs-Abend”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: