14
Jan
09

Das Genie einer Frau

…leider rede ich hier jetzt nicht vom Genie der „Weiblichkeit“ im Allgemeinen – das dürfte man nämlich doch hin und wieder mal anzweifeln, wenn man sie einige der Standesvertreterinnen mal genauer anschaut, was in diesem ganz besonderen Fall allerdings ,Gott sei Dank!, nicht auf meine Gastmutter zutrifft. Nein, die Frau („Caroline“) hat immer die besten Ideen parat und dafür, liebe ich sie! 😉

Jeder, der diesen Artikel liest, hat sich vorher hoffentlich auch den „Grauen Alltag“ zu Gemüte geführt (danke, für die tröstenden Worte!) und sollte demnach wissen, wie es mir am letzten Montag (12.01.) so ergangen ist.

Während ich eben jenes Thema mit meiner Gastmutter besprach, machte ich deutlich, wie sehr es mich frustriert, dass ich den ganzen Tag in der Schule hocken muss, was sie (ein wenig zu meinem Erstaunen) nicht nur verstand, sondern auch bestätigte. So kam es letztendlich dazu, dass sie vorschlug, ich solle statt zur Schule zu gehen (so zusagen als Auschtausch), einfach mal einen halben oder auch einen ganzen Tag frei nehmen, um verschiedene Museen und „Sights“ zu besuchen bzw. zu erkunden, damit ich endlich mal dazu komme, mir bleibt für so etwas ja sonst kaum Zeit. Viel mehr erstaunt hat es mich dann aber, als meine Klassenlehrerin noch ihr Okay dazu gegeben hat. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie happy ich war! 😀 Da hat mir meine Gastmutter im wahrsten Sinne des Wortes den Arsch gerettet und so wendet sich für mich doch noch alles zum Guten… 😛

Durch diesen „Plan“ kam es dann auch dazu, dass ich gestern (Dienstag), nachdem ich bis 8Uhr aussschlafen durfte, fast (aber auch nur fast) unermüdlich um die Chiang Kai-Shek (kurz CKS) Memorial Hall herum gestreunert bin und hier und da ein paar Fotos geschossen habe, die auf Bitten meines Vaters demnächst wohl noch bei Flickr (das Foto-Dingens, das mit meinem Blog verlinkt ist) erscheinen werden.

Den Rest meiner „Freizeit“ habe ich dann noch genutzt, um einen Rotarier (viel mehr eine Sekretärin des Rotary Distrikt Büros) zum Essen zu treffen, um gewisse Gegebenheiten zu besprechen und einfach, weil ich sie („Joanne“) richtig gerne habe…sie mich auch, versteht sich 😉 Außerdem habe ich endlich die Zeit und Energie gehabt, ein paar (dringend fällige) Besorgungen zu erledigen, was – hätte ich sie immer noch nicht erledigt – zu Folge gehabt hätte, dass ich jetzt ohne Hose und ganz ohne (Lese-) Stoff herumlaufen müsste. 😀 😀

Mensch…mir taten vielleicht die Füße weh… 😛

Am heutigen Mittwoch geht es für mich in Richtung „Museum of Fine Arts“, was hier (bei meinem Wohnort) so ziemlich gleich um die Ecke liegt und in dem ich wohl meinen restlichen Vormittag und wohl auch die Mittagszeit verbringen werde. Jetzt sollte ich auch tatsächlich mal los, denn kaum habe ich mich’s versehen, ist es auch schon wieder halb 11Uhr – wo zur Hölle bleibt denn immer nur die Zeit!?


Advertisements

4 Responses to “Das Genie einer Frau”


  1. 1 Julia
    14. Januar 2009 um 17:21

    Ja das sind ja mal super Neuigkeiten!
    Viel Spaß aucf deinen Sightseeing-Touren… 🙂

  2. 2 Rosi
    14. Januar 2009 um 20:35

    Na das hört sich ja alles mal super gut an, ich denke Du wirst schon das allerbeste daraus machen, versteht sich von selbst … oder ???!!! Also viel Freude bei Deinen Erkundungen, bin gespannt auf Deine weiteren Berichte.

  3. 3 Lars
    14. Januar 2009 um 22:48

    immer nur am meckern 😉
    nein spaß hoffe du hattest viel spaß 😛
    hdl

  4. 23. Januar 2009 um 19:32

    Ich wüde meiner Gasttochter auch so einen „Aus-Zeit-Tag“ erlauben und gönnen. Aber sie kommt nicht auf die Idee, alleine etwas zu machen. Sie äußert, trotz mehrfacher Aufforderung unsererseits, keine Wünsche zum Sightseeing in Berlin. Hm.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: