19
Jan
09

Feine Künste for free – 14.01.



Heute (Mittwoch) durfte ich mich über einen weiteren völlig schulfreien Schultag freuen, den meine Gastmutter für mich arrangiert hatte, ohne das ich auch nur darum bitten musste; sie ging (warum auch immer? 😉 ) ganz „natürlich“ davon aus, dass ich den heutigen Tag auch frei haben wollte und wir besprachen während des gestrigen Abendessens verschiedene Orte, die ich eventuell besuchen könnte. Im Verlauf des Gesprächs (und unter Konsultierung meines „Lonely Planet“-Reiseführers) entschloss ich mich für das „Taipei Fine Arts Museum“, welches sich nur wenige MRT-Stations von meinem momentanen Wohnort befindet.

Da ich meinen äußerst großzügigen und warmherzigen Gasteltern nicht all zu faul-pelzig erscheinen wollte, quälte ich mich früh morgens um 8.30 Uhr aus dem Bett und fing sofort an, zu frösteln, da sich die Wohnung über Nacht ordentlich abgekühlt hat. Aus diesem Grund schmiss ich meinem Gastvater („Roy“) nur ein grummeliges „Guten Morgen“ (chin. „zao an“) und verschwand fluchs unter die Dusche, was mich aber nur kurz aufwärmte, da ich ja leider nicht für immer duschen konnte…das wäre ja auch zu schön gewesen.

Kurz nachdem ich aus der Dusche kam, machte sich Roy auf den Weg zur Arbeit und ich genoss in aller Ruhe mein Frühstück (zu schade nur, dass immer noch kein frischer Kaffee aufgetaucht war). Anschließend erledigte ich noch Dies und Jenes, weshalb ich mich erst zur frühen Mittagszeit auf den Weg machte, was aber zum Vorteil hatte, dass die MRT recht leer war – was kann man sich noch Anderes Wünschen? 😉

Das Museum erreichte ich nach einem aufmunterden, kurzen Spaziergang um kurz vor 12Uhr und wurde auch gleich angenehm überrascht, da verschiedene Plakate eine Andy Warhol-Ausstellung ankündigten. Als ich das Museum jedoch betrat, wurde ich dem weniger angenehm überrascht, denn eben jene Andy Warhol-Ausstellung schien noch nicht fertig zu sein – so ein Pech aber auch!

Umsonst hatte ich meine kleine Reise dann aber doch nicht unternommen, da das Museum zusätzlich noch die Werke eines taiwanischen Fotographen ausstellte, die man sich, ohne dafür zu bezahlen zu müssen, anschauen konnte, was ich dann auch mit Freuden getan habe. Abschließend wagte ich mich noch in den Keller des Gebäudes, um Kunst in Form von Klanginstallationen und Videos zu „erleben“ (Titel der Austellung: „Experience Art“), was meinem Besuch noch ein (ent)spannendes Finale verpasste 😀

Na ja, das war nur ein kurzes, aber dafür nettes kleines Abenteuer 😉


Advertisements

0 Responses to “Feine Künste for free – 14.01.”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: