25
Mrz
09

Es war einmal

Lang ist’s her, dass ich das letzte Mal etwas von mir zum Besten gegeben habe, aber manchmal weiß ich einfach auch nicht so recht, wo ich die Zeit hernehmen soll, mich ganz entspannt und in aller Ruhe hin zu setzten, um über Gott und die Welt zu sinnieren – geschweige denn, einen nicht ganz sinnfreien Blog zu schreiben…*hach* man kann nicht alles haben, aber wer will das schon?

Zudem wird es bei mir in letzter Zeit mal wieder geschäfter mit meiner bevorstehenden Abreise aus Taiwan am 12.07., immer, wenn ich daran denke, dass mein Abenteuer „Ausland“ schon so bald wieder vorbei ist, da will ich noch so vieles mitnehmen, wie ich kann, wobei ich es dann schon gerne mal übertreibe – wenn schon, denn schon. Das kann dann wiederum dazu führen, dass man sich evtl. unter den gegebenen Umstände (heute schrecklich heiß, morgen scheiße kalt) eine fiese Erkältung einfängt, so, wie z.B. meine Wenigkeit, die ihre Erkältung nun schon länger mit herum schleppt…

Aber was soll man über verschüttete Milch weinen? Ich bemüh mich, auch mit leichter körperlicher Behinderung (das ich im Kopf nicht ganz richtig bin, solltet ihr ja eigentlich wissen), durch die Gegend (also durch Taipei) zu ziehen, um mir so viele Dinge wie möglich noch anzuschauen…dummerweise bekomme ich es aber nebenbei nicht geregelt, darüber zu berichten – dafür fehtl mir am Ende des Tages dann einfach die Puste. (Außerdem kommt man bei dem ganzen Tohuwabohu, dass die lieber Kinderchen meiner Gastfamilie veranstalten, nicht wirklich zur Ruhe, um sich über das Gedanken zu machen :D)

Um ehrlich zu sein, habe ich keine Ahnung, was ich davon halten soll, in so kurzer (oder langer?) Zeit schon wieder nach Hause zu fliegen, einerseits, freue ich mich darauf, bald wieder mit meinen Freunden abzuhängen, meine Familie in den Arm zu schließen und meine Schwester zu ärgern, andererseits, will ich mich nicht so recht, von Taiwan „trennen“, da es mir so ans Herz gewachsen ist und ich nicht weiß, wann ich wieder hier her kommen kann…

Na ja, über sowas möchte ich mir ja eigentlich keine Gedanken machen, da das so oder zu nichts führt…genug für den Moment, ich habe schon wieder den Faden verloren, da ich mich eben mit meinem Gastvater unterhalten musste 😛

So kann’s kommen 😀

Advertisements

1 Response to “Es war einmal”


  1. 1 Lulu
    27. März 2009 um 00:11

    hey du…ich muss gestehn, dass ich schon ewig nich mehr deinen blog besucht hab *schäm* naja…ich hoffe du verzeihst mir 😉 ich freu mich schon wenn du wieder hier im lande bist und ich endlich wieder weibliche unterstützung hab 😛 😉
    hdl


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: