07
Mai
09

Schwerkraft und anderer Mist

Manch einer von euch hat sich eventuell schon einmal gefragt, welcher Unsinn sich alltäglich in meiner Chinesisch-Klasse zuträgt – falls nicht, tja, auch egal, ich erzähl’s trotzdem! 😀

Ein kleiner Tipp am Rande: Wer nicht ohnehin schon sitzen sollte, der möge sich doch spätestens jetzt mal auf seine vier Buchstaben herab lassen, schließlich wollen wir (ich) nicht, dass sich irgendjemand verletzt, weil er vor Schreck umgefallen ist 😉

Auch, wenn man das jetzt nich unbedingt erwartet hätte, aber meistens wird mir in meinen drei Stunden (à 50 min) Unterricht pro Tag, tatsächlich einiges beigebracht: Vokabeln, sentence patterns (und äh…auf Deutsch??? Kein Plan – sag du’s mir :P) und der ganze andere Kram, der dazu gehört, wenn man versucht, eine Sprache zu erlernen…Betonung auf „versucht“. *grins*

Aber (ja, darauf haben jetzt alle gewartet), wenn man Tag für Tag drei, mit allen Wassern gewaschene Klatschweiber für ein paar Stunden in einem 6m² kleinen Klassenraum einsperrt, dann kann da ja nix Gutes bei herauskommen. 😀

Nur all zu oft passiert es, dass wir uns gut eine Stunde lang verquatschen, bevor überhaupt dazu kommen, das Buch auf zu schlagen. Unsere Themen variieren dabei von unseren Wochenenderlebnissen übers Heiraten bis hin zu persönlichen Problemchen…Brüsten 😀 *freu*

Über Brüste zu reden, mag zwar wenig mit dem Fach Chinesisch zu tun haben, solange man sich allerdings auf Chinesisch darüber unterhält, lernt man schließlich auch noch etwas: Nämlich Vokabeln und patterns und wie man’s benutzt. 😛

Anyway, weiter im Text… Neulich bot sich am Ende einer äußerst amüsanten Konversation folgende conclusion: Meine Lehrerin (42) hatte sich in ihrem (zu guter letzt ohnehin aussichtslosen) Kampf gegen die dunklen Mächte der Schwerkraft mit einem brandneuen Wunder-Busen-Hälter ausgestattet (der Begriff geht auf eine weit zurückliegende, hitzige Diskussion zwischen Schüler Lukas K. und Lehrerin Sylvia W. zurück, in der es um die korrekte Übersetzung der Abkürzung BH ging – vollkommen nutzloses wissen, aber ich wollte mal eben dran erinnert haben ;-)), der ihr zumindest für den Moment ein nettes Dekoltee verpassen sollte, was auch durch aus nicht erfolglos geblieben ist 😛

Ich schätze, wenn man mit gut 40 immer noch bei Muttern wohnt und sowohl unverheiratet als auch dauer-single ist, veruscht man so das ein oder andere, sich noch eben einen Kerl unter den Nagel zu reißen.

[Neulich hat sie sich z.B. überlegt, meinen werten Vater zu heiraten, weil der ja nicht nur super lecker kochen kann, sonder auch des Nähens fähig ist – da war die Gute gleich hin und weg. 😀 Leider musste ich ihr dann aber erzählen, dass mein allerliebste Papa-Bär ein halber Ordnungsfanatiker ist, der beim kleinsten Anzeichen von Chaos gerne mal seinen Unmut darüber kund tut, obwohl einen das gar nicht interessiert . 😀 Und prompt winkte meine Lehrerin danked ab, da sie es mit Ordnung wohl nicht ganz so genau nimmt. 😛 Für die Lacher auf meiner Seite hat es jedenfalls gereicht: *lolz*]

Und weiter geht’s mit meiner durchaus durchgeknallten, japanischen Klassenkameradin Hitomi (33), wahlweise auch „Hit Me Sensei“! genannt (Amerikanskis tun sich halt schwer, mit der japansichen Aussprache), braucht sich eigentlich keine Sorgen um die Auswirkungen der Schwerkraft zu machen, da sie über keinen nennenswerten Vorbau verfügt, der später irgendwann einmal hängen könnte. 😛 Sie selbst meine dazu, dass ihr Fiancé sie öfter mal damit aufzieht, dass seine Titten viel größer sind als ihre – naja, sie trägt’s mit Fassung und kann immerhin Witze darüber reißen. 😀 (Manchmal liege ich tatsächlich heulend vor Lachen unterm Tisch…Zustände sind das… 😀 ;-))

So viel dazu…über mich wollen wir an dieser Stelle jetzt mal nicht reden, sonst verklagt mich sicher noch irgendwer auf Schmerzensgeld, was ich mir absolut nicht leisten kann…:P

Und wem das hier jetzt zu geschmacklos war, der kann mich mal lieb haben und sich schnellstens verflüssigen, schließlich wird hier niemand zu nix gezwungen 😉

Bis gestern! :-*

Advertisements

5 Responses to “Schwerkraft und anderer Mist”


  1. 1 Lulu
    7. Mai 2009 um 23:16

    ein weiterer genialer artikel mit typischen larahumor!! 😀 😀 😀 richtig cool…naja da wir gerade geschrieben haben fällt mir jetzte auch grad gar nix mehr ein…
    naja fühl dich geknuddelt 😛
    hdgdl :-*

  2. 2 Lars
    7. Mai 2009 um 23:33

    oh man ihr habt da scheinbar am anderen ende der welt nichts zu tun 😀
    naja eins muss ich ja zugeben ich find den artikel sehr amüsant :D:D:D
    also hdl 🙂

  3. 8. Mai 2009 um 01:55

    wir können uns ja noch mal darüber unterhalten, wenn Du jenseits der 40 bist!!!!

  4. 4 Lara
    8. Mai 2009 um 08:03

    tja Gabi, dann hoffen wir mal, dass du das noch erlebst wa. 😀 hau rein ^^

  5. 5 clara
    28. Mai 2009 um 12:28

    tja ich sach nur „things will move and things will happen.“ (our dance teacher^^) (okay sie meinte das nicht altersbedingt sondern mehr so fehlender Sport-BH-mäßig…)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: