10
Jun
09

Abschied nehmen

Es ist soweit, die Zeit ist gekommen, in der wir „YEPS“ (Youth Exchange Programm Students) von Taiwan und vor allem von unseren Freunden Abschied nehmen müssen. Aber darauf, dass es so schwer sein würde, nach Hause zurück zu kehren, hat uns keiner vorbereitet. Dabei sind wir alle doch zu einer Art Familie zusammen gewachsen…

Sich von Deutschland zu verabschieden war zwar auch schon nicht leicht, doch hatte ich vor knapp einem Jahr wenigstens die Gewissheit, dass ich alle meine Lieben nach nicht all zu langer wieder sehen würde. Doch jetzt? Es ist nicht gesagt, dass ich einige meiner neuen Freunde in den nächsten Jahren überhaupt wiedersehen werde, obwohl ich mich natürlich bemühen werde, sie alle mal zu besuchen.

Gut, ich muss zugeben, dass ich Glück habe, so zentral in Europa zu leben, da es mir diese Tatsache erleichtert, quer durch die Gegend zu tuckern, so mit der Bahn zum Beispiel, um den ein oder anderen meiner Freunde zu besuchen. Außerdem haben sich schon einmal ein paar Freunde (dabei sind auch welche aus Deutschland) angemeldet, dass sie mal bei mir vorbei schauen wollen, damit sie mal ein ordentliches BBQ genießen können. 😀

Fest steht jedenfalls, dass ich meinen italian giggolo (*hust* Scherz :D) „Yani“ sobald, wie möglich besuchen werde, da dieser bald Chinesischt studieren wird und zwar in VENEDIG!!! Neidisch? 🙂 Und wenn er dann auch noch  richtig viel Glück hat, bekommt er evtl. sogar eine Wohnung in VENEDIG! Gibt es den Schöneres? Ich glaube kaum. 😀 *träum*

Tja, was könnte ich denn jetzt noch schreiben? Vielleicht, dass es gerade Montag 12 Uhr mittags ist, ich nicht in der Schule sondern bei Starbucks bin (*böse grins*), einen Mocha Frappuchino schlürfe und auf meinen Kumpel warte, mit dem ich eigentlich shoppen gehen wollte, der mich aber leider um gut eine Stunde versetzt hat, weil er nach unserer kleinen (30 Mann) Abschiedsfeier am Sonntag glatt verpennt hat. Macht ja nix. Böse sein kann ich ihm nicht, dafür ist er einfach viel zu knuffig. 😉 Er ruft bei mir doch glatt mütterliche Instinkte hervor, obwohl jetzt keiner gedacht hätte, dass das tatsächlich möglich ist. 😀

Themenwechsel: Abschiedsfeier. Ich kann es kaum glauben, mein guter Freund Nigel aus „Penisvania“ (Pensilvania, USA :D) schon wieder nach Hause fliegt. Das ist alles so traurig, weil ich doch gar nicht weiß, wann ich ihn mal wiedersehen werde. Dabei haben wir doch so viel gemeinsam: Die Liebe zum Zeichnen, die Liebe zu unseren PSP (Playstation Portable). Es bricht mir das Herz. 😦


es geht immer noch weiter…demnächst mal

Advertisements

6 Responses to “Abschied nehmen”


  1. 2 Lara
    10. Juni 2009 um 21:40

    ich flieg am 12.07.
    ist noch lange hin 😛

  2. 3 clara
    11. Juni 2009 um 13:46

    jaaaaa… da kann ich wohl ein Lied von singen….
    schließlich macht man in der hälfte der zeit ja nicht automatisch halb so viele freunde (sondern wohl doch einige weniger aber immer noch zu viele) (ouuuups hab ich eben „macht“ geschrieben? Ich sprechen guter deutsch^^)
    Jetztz beginnt die zeit in der man die kamera, die man die ganzen fünf monate immer dabei hatte (außer natürlich als sie geklaut wurde … ähem… trallallalala ups)auch mal auszukramen und hunderte fotos und videos auf die festplatte zu quetschen, es wird über abschiedsgeschenke und -parties geredet und alle Nase lang wird man ganz entsetzt gefragt, „Was?? Du gehst wieder!!???“ weil einen die leute für nen Immi gehalten haben… neenee is nich schön… und auch wenn ich n paar exchange students kennen gelernt hab… mexiko und Japan sind ja eigentlich fast so weit weg wie kanada…
    da bleibt dann nur die webcam und facebook und die gewissheit dass man sich früher oder später wohl doch auseinander leben wird… so wie das mit highschoolstudents ja immer und überall ist… nach 5 Jahren Uni (oder was sonst so kommt) werden wir uns wohl doch nicht mehr richtig kennen

    ups so lang wollt ich jetz gar nich schreiben
    machs ma gut da drüben… hast ja schließlich (im gegensatz zu mir) noch über n monat… phhh stell dich nich so an 😛

  3. 4 Lulu
    11. Juni 2009 um 19:47

    auch wenns dir schwer fällt, was ich verstehn kann….freuen wir uns alle total auf dich 😉
    😛 hab dich lieb 😉 ❤

  4. 5 Lars
    11. Juni 2009 um 21:30

    och nee du kommst ja schon bald wieder 😉 na supa dann ist die schöne zeit ja auch bald vorbei 😀
    weißt ja wie ich das meine ne 😉
    also machs gut hdl 🙂

  5. 6 Lara
    11. Juni 2009 um 22:33

    @lars: ich hau dich gleich, du sau! 😀 *küsschen*


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: